Sektion Berlin und Brandenburg

Moderne Methoden der Blitzortung

DMG-Kolloquium mit Prof. Ullrich Finke (Hochschule Hannover)

Blitze sind ein eindrucksvolles Wetterphänomen. Wegen der von ihnen verursachten Schäden und wegen ihrer Bedeutung als Indikator für schwere Gewitter sind sie seit langem Gegenstand der meteorologischen Beobachtung. In vielen Ländern der Erde arbeiten Blitzortungssysteme. Die verschiedenen Messprinzipien und -systeme für den operationellen Betrieb und für Forschungsaufgaben werden im Vortrag vorgestellt. Dabei wird insbesondere auf die satellitengestützte Beobachtung von Blitzen mit optischen Methoden eingegangen. Das Messprinzip, die technische Realisierung und die Ergebnisse der Beobachtung von erdnahen Bahnen werden vorgestellt. Auf der neuen Generation geostationärer Wettersatelliten werden Instrumente zur Blitzortung installiert. Damit wird die Blitzaktivität über Land und Ozean kontinuierlich erfasst, so dass vielfältige Anwendungen im Nowcasting und der Klimatologie von Gewittern möglich werden.

Infobox

Datum 22.01.2018

Zeit 15:15 Uhr

Ort Meteorologisches Institut der FU Berlin

Hörsaal / Raum Hörsaal